Erfolgreicher Auftakt des Veranstaltungsjahres 2019:

Im Mittelpunkt des Neujahrskonzerts stand erstmals die BRASS BAND BERLIN

Neujahrskonzert 05 01 19 2897kl

Im ausverkauften Veranstaltungszentrum StadtHaus erlebten die Besucher des Neujahrskonzerts einen erfolgreichen Premierenabend, zu dem der VVV, Stadtmarketing Burgdorf und das StadtHaus einluden.  Zum ersten Mal spielte die 11-köpfige BRASS BAND BERLIN,  die das Johann-Strauss-Orchester Hannover nach 16 Jahren ablöste.   Mit einer unkonventionellen Kombination aus  leichter Klassik, Jazz, Schlagern, Musicalmelodien, Evergreens und  Blödeleien brachten die Musiker frischen Wind in die langjährige Traditionsveranstaltung und animierten das Publikum gleich am Anfang zu begeistertem Applaus.  Im Lauf des Abends bewies die BRASS BAND, dass sie das Motto  „Musik mit Witz, Charme & Frack“  zurecht ausgegeben hatte.

Zum Auftakt erklang der aus unzähligen Jazzversionen bekannte  Spiritual „When the Saints Go Marching In“,  mit dem die 11 Musiker  unter dem rhythmischen Klatschen der Zuhörer auf die Bühne marschierten. Das vielfältige Konzertprogramm war ein temporeicher Galopp durch die Musikgeschichte.  Es  spannte den Bogen von Avram Khatchaturijans „Säbeltanz“  bis zu Louis Primas legendärem Swingklassiker „Sing, Sing, Sing“, dessen bekanntester Interpret der Jazzklarinettist Benny Goodman war.   Zu einem kurzweiligen Ausflug in die Welt der Operette lud die Ouverture zu Franz von Suppés „Leichter Kavallerie“ ein. Zu den Konzerthöhepunkten gehörte das Potpourri „Wagner in Dixieland“, bei dem die Musiker die bekanntesten Themen aus den Opern von Richard Wagner aufgriffen und ihnen ein völlig neues Klanggewand im Swing-Stil verliehen.  Trefflicher musikalischer Humor zeichnete auch den „Bolero“ von Maurice Ravel,  den Schlager „Zucker Lilly“ oder die „Carmen“-Suite aus Georges Bizets gleichnamiger Oper aus.

Neujahrskonzert 05 01 19 2944kl
Neujahrskonzert 05 01 19 2593kl

Vor dem Konzert gab es ein Vorprogramm im Foyer, das Stadtmarketing Burgdorf präsentierte. Dabei traten u.a. der Comedy-Zauberer Andy Clapp und Stelzenläufer mit Walkacts auf.