Festliches Neujahrskonzert am 6. Januar 2018 1
Am Sonnabend, 6. Januar,  eröffnen der VVV, Stadtmarketing Burgdorf und StadtHaus Burgdorf das Themenjahr 2018 „Burgdorf − klingt gut!“ mit dem Festlichen Neujahrskonzert im Veranstaltungszentrum StadtHaus (Sorgenser Str. 31). Beginn ist um 20.00 Uhr. Das Johann-Strauss-Orchester Hannover unter der Leitung von István Szentpáli präsentiert eine beschwingte Melodienfolge aus der populären klassischen Unterhaltungsmusik. Zum musikalischen Themenjahresauftakt erklingen u.a. Werke von Johann Strauss Sohn, Josef Strauss, Jacques Offenbach, Karl Zeller,  Heinrich Strecker und Paul Lincke. Zudem ist der 3. Satz aus dem Flötenkonzert des italienischen Opernkomponisten und Verdi-Konkurrenten Saverio Mercadante zu hören. Den Flötenpart übernimmt Vukan Milin,  Soloflötist des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover.  Als Gesangssolisten wirken die Sopranistin Victoria Car und der Bariton Dietmar Sander mit. Die beiden Künstler sind auch für die Moderation verantwortlich.  In der Konzertpause reichen die Veranstalter einen Imbiss, der beim Kauf der Eintrittskarten vorbestellt werden kann. Der Vorverkauf läuft bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 – 1862. VVV-Mitglieder erhalten Ermäßigungen. Die Hannoversche Volksbank unterstützt das Neujahrskonzert.

Vorprogramm ab 19.00 Uhr
Im Foyer stimmt ab 19.00 Uhr ein kurzweiliges Vorprogramm mit dem mobilen Jazz-Trio „Fresh up“ (Klarinette/Saxophon, Banjo, Sousaphon) auf das festliche Konzertereignis ein. Die Klangpalette umfasst New Orleans-Jazz, brasilianische Klänge, alte deutsche Schlager und vergnüglichen Happy Jazz.  Stadtmarketing Burgdorf (SMB) präsentiert im Foyer das Themenjahr 2018. Sponsoren des Vorprogramms sind die Stadtsparkasse Burgdorf, Stadtwerke Burgdorf GmbH, E-CENTER-CRAMER,  Verlagsgesellschaft Madsack (HAZ/NP mit Anzeiger) und Steuerkanzlei Skibba & Willardt.

Perfekt abgestimmter Orchesterklang
1993 hob der Geiger István Szentpáli das Johann-Strauss-Orchester Hannover aus der Taufe und konnte dafür gleichgesinnte Kollegen aus dem Niedersächsischen Staatsorchester gewinnen.  Unter seiner Leitung entwickelte sich der Klangkörper zu einem angesehenen Interpreten klassischer Unterhaltungsmusik der Strauss-Komponistendynastie und anderer Tonkünstler der leichten Muse. Unverblümte Spielfreude und ein perfekt abgestimmter Orchesterklang sorgen dafür, dass die stets ausverkauften Konzerte als beeindruckendes Hörerlebnis in Erinnerung bleiben. Das Festliche Neujahrskonzert leiten die Musiker mit der Ouverture zu Offenbachs Operette „Orpheus in der Unterwelt“ ein, die in flinken Schritten auf ihren Höhepunkt - den legendären Cancan im schnellen 2/4-Takt – zusteuert. 
 
Sängerin mit großer persönlicher Ausstrahlungskraft
  Die Österreicherin Viktoria Car studierte Sologesang am Wiener Konservatorium. Im Sommer 2010 war sie Preisträgerin der Kammeroper Schloss Rheinsberg. Zu den Höhepunkten ihrer künstlerischen Tätigkeit gehörte eine Konzertreise durch China. Sie gilt als Sängerin mit großer persönlicher Ausstrahlungskraft und trat mit Dietmar Sander und István Szentpáli bereits erfolgreich in Burgdorf beim Festlichen Neujahrskonzert 2014 auf. Ein Jahr zuvor hatte sie einen viel beachteten Gastauftritt beim Burgdorfer Frühlingskonzert des Nostalgie-Ensembles, das ebenfalls unter der Leitung von István Szentpáli steht.
Vielseitiger Sänger
 
Der aus Celle stammende Bariton Dietmar Sander debütierte 2004 an der Staatsoper Kassel. Konzertreisen führten ihn nach Frankreich, Polen, Holland, Portugal und Italien. Zwischen 2007 und 2014 unternahm der mehrfache Preisträger insgesamt 6 Chinatourneen u.a. mit dem Mozartorchester Dortmund. Bei Gastengagements an der Staatsoper Mannheim, am Theater für Niedersachsen und bei den Barockfestspielen in Hannover-Herrenhausen konnte er sich als vielseitiger Sänger mit großer Bühnenpräsenz profilieren.
Festliches Neujahrskonzert am 6. Januar 2018 2Festliches Neujahrskonzert am 6. Januar 2018