Text Size

Zinnfiguren 005Burgdorfer Zinnfiguren

Die Geschichte der Burgdorfer Zinnfiguren beginnt in den Kindertagen des gerade 12-jährigen Friedrich Schirmer (*14.8.1899) im  Jahr 1911. Von seinem Lehrer „verleitet“, beginnt er, dem Zeitgeist entsprechend, historische Schlachten nachzustellen.  Aus dem Spiel wird Passion. Ausgebildet zum Lehrer, erkennt er sehr bald die Möglichkeit, die Zinnfigur im Unterricht einzusetzen.

Mit seiner Versetzung von Celle nach Burgdorf im Jahre 1935 zogen mit ihm auch die Zinnfiguren in Burgdorf ein. In seiner Wohnung stapelten sich Dioramen (Schaukästen), zu denen ständig neue Szenen hinzukamen.

Nebenbei organisierte er Ausstellungen, die in öffentlichen Räumen wie dem Rathaus stattfanden. Museumsräume jedoch konnten ihm nicht angeboten werden, weil die Raumnot nach dem Kriegsende 1945 sehr groß war.

Bis zu seinem Ableben im Jahr 1977 hatte Schirmer unermüdlich weitere Dioramen erstellt. Rechtzeitig vor seinem Tode gelang es der Stadt Burgdorf, den größten Teil seines Lebenswerkes aufzukaufen. Die Einlagerung erfolgte auf dem Speicher des Schulgebäudes an der Gartenstraße.

Im Jahr 1977 trafen der ehemalige Werbeleiter der Stadtsparkasse Burgdorf, Friedrich K. Wiesener, und der Realschullehrer Horst Hübner zusammen, um einen Neubeginn zu wagen. Dank der Unterstützung durch die Stadtsparkasse konnten 1978 die ersten Dioramen in neuen Schaukästen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Neben der Restaurierung alter Kästen stifteten Burgdorfer Geschäftsleute und Institute weitere Dioramen, um die Sammlung zu ergänzen. Der Zuspruch, den diese Sammlung inzwischen erfuhr, beflügelte auch die Stadt Burgdorf „ihren Zinnfiguren“ die notwendige Unterstützung zu gewähren.

So entwickelten sich die Burgdorfer Zinnfiguren zu einem Markenzeichen der Stadt. Dank der Unterstützung auch durch den VVV Burgdorf entwickelte sich diese zur größten Zinnfigurensammlung im kommunalen Besitz.

Heute stehen mehere Großaufstellungen, über 100 Dioramen, mehr als 200 Kleinaufstellungen und tausende Einzelfiguren im Magazin. Zur Sammlung gehören auch zahlreiche Kulturgeschichtliche Szenen.

Mit dem VVV Burgdorf und der Arbeitsgruppe Friedrich Schirmer gelang es, eine organisatorische Basis zu schaffen, die Zinnfiguren auch der Öffentlichkeit in wechselnden Ausstellungen zu präsentieren.

Ansprechpartner und Betreuer der Sammlung: Horst Hübner, Burgdorf, Telefon  05136 3436, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Detaillierte Informationen können Sie auch auf der eigenen Webseite www.zinnfiguren-burgdorf.de erhalten.

Einen kleinen Eindruck vermitteln die Bilder, die Sie auf der rechten Seite auswählen können.

Fotos Zinnfiguren