Einweihung  nach der Corona-Zeit:
Neue professionelle Lautsprecheranlage im Stadtmuseum
 
VVV-Vorsitzender Karl-Ludwig Schrader (rechts) inspiziert die neue Lautsprecheranlage im Stadtmuseum,  mit dabei die Mitarbeiter Markus Beyer,  Werner Bühring und Hilko Janssen (von links)

Sobald der VVV im Stadtmuseum wieder öffentliche Veranstaltungen durchführen kann, erleben die Besucher deutlich optimierte Beschallungsverhältnisse.  Dafür verantwortlich ist eine neue professionelle und mobile Lautsprecheranlage. Sie entspricht dem aktuellen Stand der Technik  und erlaubt eine akustische Feinjustierung,  die sich an den jeweiligen Anforderungsbedingungen einer Veranstaltung orientiert. Die finanziellen Mittel für die Anschaffung stammen aus dem Förderprogramm „Neustart Kultur“ des Staatsministeriums für Kultur und Medien, das Kultureinrichtungen in der Corona-Zeit unterstützen und deren Fortbestand sicher stellen soll.  Die Anlage ist in den Räumlichkeiten des VVV-Archivs untergebracht und wartet auf ihren ersten Einsatz nach dem Neustart des Stadtmuseums in diesem Jahr. Die technische Betreuung übernehmen ehrenamtliche Mitarbeiter des VVV,  die sich bereits mit den Bedienungsmodalitäten vertraut gemacht haben.