„Kuck mal, was da fährt“



Auf den 133. VVV-JuniorClubTag im März folgte eine monatelange coronabedingte Zwangspause.  Diese gehört nun der Vergangenheit nun. Da es die aktuelle Corona-Lage wieder zulässt,  startete vor kurzem das neue,  sich ausschließlich im Freien abspielende Halbjahresprogramm mit einer Mitmachaktion im Rahmen der Ausstellung „Kuriositäten auf 2 Rädern“.  Die Schau läuft bis zum 16. August im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) und lädt die Besucher sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr dazu ein,  verblüffende Zweiradmodelle aus zwei Jahrhunderten zu bestaunen,  deren Entstehung kreativen Pionieren der Fahrradgeschichte zu verdanken ist.  Eine neue Heimstatt fanden sie im Fundus der Radfahrgalerie Burgdorf.  

Vor dem Museum trafen sich die zahlreich teilnehmenden Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren mit dem Ausstellungsmacher Gerhard Rickert. Nach einer kurzen Vorstellung der Fahrräder hatten sie die Gelegenheit, auf dem Platz Am Brandende vor dem Museum ausgiebige Fahrversuche auf den unterschiedlichen Zweirädern zu unternehmen,  die sich durch eine gemeinsame Eigenschaft auszeichneten:  Sie alle wichen von dem gewohnten Erscheinungsbild eines Fahrrades (teilweise erheblich) ab und wiesen ungewöhnliche Konstruktionsmerkmale auf,  die die Benutzung zu einem besonderen Spaßerlebnis machten.  So hatte Gerhard Rickert beispielweise ein Steh-,  Liege- und ein Kurbelfahrrad sowie ein Zwillingstandem bereit gestellt,  die die Kinder zu mit viel Geschick und Konzentration ausgeführten Fahrexperimenten animierten.

Nach der großen Resonanz zum Neustart rät das JuniorClub-Team interessierten Kindern, sich frühzeitig für den 135. JuniorClubTag am 13. August um 16.00 Uhr bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2,  Tel. 05136 – 1862, anzumelden.  Dann steht ein Schnuppertraining für Kinder ab 7 Jahren auf dem Bouleplatz vor dem Schloss auf dem Programm.