Organisationsteam nimmt Programmplanung wieder auf   



Der VVV-Arbeitskreis Ü 50 - Club für aktive (Un)Ruheständler feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Zielsetzung ist es seit der Gründung im Jahr 2000, für unternehmungslustige Menschen über 50 tagsüber eine abwechslungsreiche Palette unterschiedlichster Veranstaltungen und Freizeitangebote zu organisieren. Zu dem vielfältigen Aktivitätsspektrum gehören die beliebten Kulturfahrten in den nord- und westdeutschen Raum, kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen und Theateraufführungen, Besichtigungen, Vorträge zu mannigfaltigen Themen oder Radwanderungen. Dazu kommt seit 2000 auch die Mitarbeit am Burgdorfer Ü 50-Magazin, das im September bereits zum 62. Mal erscheint.  

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie trafen Mitte März den VVV Ü 50-Club wie aus heiterem Himmel und zerschlugen die gesamte Programmplanung für die kommenden Monate.  Nun findet das öffentliche und Kulturleben in langsamen Schritten wieder zur Normalität zurück.   Deshalb sind auch  die Ü 50-Organisatoren  optimistisch und wollen nach dem Abflauen der Krise ein neues attraktives Veranstaltungsprogramm unter den Corona-Gegebenheiten auf die Beine stellen. Zunächst geht es erst einmal darum, neue Termine für die ausgefallenen Kulturfahrten nach Goslar am 7. Mai und nach Salzwedel am 4. Juni im kommenden Jahr zu finden.  Hier laufen die Gespräche mit den Reiseunternehmen zurzeit noch. Wer Teilnehmerkarten für die Fahrten erworben hat, die ihre Gültigkeit behalten,  sollte sich darauf einstellen,  dass die Ersatztermine im Frühjahr/Frühsommer 2021 liegen werden, und auf entsprechende Presseankündigungen achten.  Für die Fontane-Lesung mit Rainer Künnecke,  die am 22. März im StadtHaus hätte stattfinden sollen,  suchen die Verantwortlichen ebenfalls einen anderen Termin.