VVVV WandergruppeVV-Wandertour führt in den Nationalpark Harz
 
Die VVV Wandergruppe 2VVV-Wandergruppe organisiert am Samstag, 21. Oktober, eine neue Tagestour. Die ca. 12 km lange Route führt in den Nationalpark Harz. Tina Thorndyke  übernimmt die Leitung. Die Teilnehmer treffen sich um 7.30 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Burgdorf. Danach geht es mit der S-Bahn nach Bad Harzburg als Ausgangspunkt der Wanderung. Teilnehmerkarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 – 1862, erhältlich. Die Bahnfahrt ist im Preis inbegriffen. Für VVV-Mitglieder gibt es Ermäßigungen.
Die Tour beginnt an der Talstation der Burgberg-Seilbahn im Kurpark von Bad Harzburg. Von dort wandern die Teilnehmer über den Herzogweg auf den 485 m hohen Großen Burgberg. Über den Antoniusplatz geht es weiter zum „Kreuz des deutschen Ostens“ an der Uhlenklippe.  Um das Kreuz sind zehn Gedenksteine gruppiert, die an Flucht, Tod und Vertreibung von Millionen Menschen erinnern und die heute Lebenden zur Versöhnung mahnen.  Vom Fuße des 17,7 m hohen Kreuzes bietet sich den Wanderern eine schöne Aussicht auf Teile der Stadt Bad Harzburg und das umgebene Harzvorland.
Durch die Paulischneise setzen die Teilnehmer den Weg zur Rabenklippe fort. Dort lädt die gleichnamige Nationalpark-Waldgaststätte zum längeren Verweilen ein. Von ihrer Terrasse eröffnet sich ein beeindruckender Panoramaausblick über das Eckertal hinweg bis zum Brockengipfel.  Angeschlossen ist ein im Harz einmaliges Schaugehege mit Luchsen, die dort seit dem Jahr 2000 im Rahmen eines Auswilderungsprogramms ansiedelt sind. Auf dem Rückweg passiert die Wandergruppe die über 300 Jahre alte Wanderstation Molkenhaus und erreicht am späten Nachmittag den Ausgangspunkt der Tour.
Die Organisatoren empfehlen eine den Boden- und Wetterverhältnissen angepasste Ausrüstung mit belastungssicherem Schuhwerk und regenfester Bekleidung. Die Mitnahme von Rucksackverpflegung ist ratsam.