Von Autorenlesungen bis zu den „Burgdorfer Erzählwochen“:
VVV bildet neuen Arbeitskreis für Literatur

Nach der Gründung seiner neuen Arbeitskreise „Magdalenenfriedhof“ und „Sorgenser Mühle“ gibt der VVV bekannt,  dass der Verein die Initiierung eines weiteren Arbeitskreises plant.  In dessen Fokus soll Literatur in allen Ausprägungsformen stehen.  Mit diesem Projekt weitet der VVV sein Kulturangebot noch einmal aus.   Ziel ist es, zusammen mit den beiden örtlichen Buchhandlungen, der Stadtbücherei, dem Kulturverein Scena  und der Stadtjugendpflege ein attraktives, Kinder und Erwachsene einbeziehendes Programm zu gestalten und zu einem kreativen Umgang mit Literatur anzuregen. Literaturinteressierte erhalten bei VVV-Geschäftsführer Gerhard Bleich, Telefon 05136 – 1862, weitere Informationen und sind herzlich zur Teilnahme eingeladen,  wenn die Corona-Bedingungen es wieder zulassen.

Im Auftrag der Stadt übernimmt der VVV künftig die Realisierung von  Autorenlesungen z.B. im Rahmen der langjährigen Veranstaltungsreihe „CulturCircus“ im Stadtpark, an denen bisher so illustre Gäste wie u.a. die Tagesschausprecherin Linda Zervakis und die Schriftsteller Frank Schulz, Axel Hacke und Dennis Gastmann teilnahmen. Zudem liegt die Durchführung etablierter Literaturveranstaltungen wie der 2008 aus der Taufe gehobenen „Burgdorfer Erzählwochen“ künftig in den Händen des neuen Arbeitskreises. Bisher leistete diese Aufgabe die städtische Kulturabteilung.